Saskia Hennig von Lange – Alles was draußen ist

alles-was-draussen-ist

Saskia Hennig von Lange bringt die Novelle zurück. Es müssen nicht immer 600 Seiten Romane sein, die auf sich endlos hinziehenden Seiten schwadronieren. Dass beweist die Kunsthistorikerin Saskia Hennig von Lange mit ihrem Debüt „Alles was draußen ist“. Sie bringt das fast vergessene Genre der Novelle zurück und erzählt auf knapp 100[...]

Mehr lehsen »

Jochen Schmidt – Schneckenmühle

schnecken-muhle

Das neuste literarische Werk von Jochen Schmidt spielt in der Zeit kurz vor dem Ende der DDR. Doch „Schneckenmühle“ ist nur bedingt ein Wenderoman. Vorrangig geht es um das kuriose Gefühlsleben des 14-jährigen Jens, der zum letzten Mal in das Ferienlager Schneckenmühle fahren darf. Dort macht man alles, was man so[...]

Mehr lehsen »

Juli Zeh

zeh

Die in Bonn aufgewachsene Juli Zeh landete gleich mit ihrem Debütroman einen Welterfolg. „Adler und Engel“ wurde in 31 Sprachen übersetzt und avancierte schnell weltweit zum Bestseller. Der Roman spielt im Anwaltsmilieu – indem sich Juli Zeh selbst gut auskennt – und folgt einem spannenden und dichtem Handlungsstrang. Trotz der Tatsache dass[...]

Mehr lehsen »

Frank Schätzing

schaetzing

Frank Schätzing gehört zu einem der wenigen deutschen erfolgreichen Science-Fiction Autoren. Seinen großen Durchbruch hatte er mit dem 2004 erschienen Roman „Der Schwarm“. In dem Roman, der der sechste Roman des gebürtigen Kölners geht es um eine intelligente Lebensform aus der Tiefsee, die den Lebensraum der Menschheit bedroht. Nach Veröffentlichung des Romans,[...]

Mehr lehsen »

Judith Kuckart – Wünsche

wunsche

In dem neusten Roman der äußerst produktiven deutschen Autorin Judith Kuckart dreht sich alles um eine deutsche Familie und ihre unerfüllten Wünsche. In der Enge einer nordrhein-westfälischen Kleinstadt gefangen erlebt die Familie Höhen und Tiefen, Tod und Leben und den Ausbruch aus dem Provinziellem. Mit einem melancholischem Grundton beschreibt die Autorin, die[...]

Mehr lehsen »

Daniel Kehlmann

kehlmann

Geboren in München aber größtenteils aufgewachsen in Wien gehört Daniel Kehlmann zu einem der interessantesten zeitgenössischen deutschen Autoren. Mit seiner sechsten Veröffentlichung „Die Vermessung der Welt“ gelang dem jungen Autoren der Durchbruch im ganzen Land. Nicht nur bei Kritikern kann das Werk außerordentlich gut an, auch die Verkaufszahlen sprachen für[...]

Mehr lehsen »